Lifehack: Weiße Radiowecker-Beleuchtung auf Rot umbauen

Solange ich denken kann, habe ich einen Radiowecker in meinem Schlafzimmer. Ich habe mich über die Jahre daran gewöhnt, nachts bzw. morgens in der Dunkelheit ermitteln zu können, wie viel Uhr es gerade ist…

Bei vielen modernen Radioweckern gibt es allerdings ein Problem: Das Display besteht nicht mehr aus klassischen roten LED-Segmenten, sondern hat ein LCD mit Hintergrundbeleuchtung. Und genau diese ist mitunter so hell, dass auch bei dunkelster Einstellung der ganze Raum erleuchtet wird.

Auf dem Flohmarkt habe ich vor kurzem einen Sony ICF-C1iPMK2 erstanden, der sogar einen IPod-Dock hat und insgesamt einen wirklich tollen Stereo-Klang im Radiobetrieb. Nur die weiße Beleuchtung des Displays zwang einen dazu, das Gerät nachts abzudecken, was ja nicht unbedingt zweckmäßig ist… Die Helligkeit kann man zwar (mit der Snooze/Brightness-Taste) in 3 Stufen einstellen, war aber trotzdem viel zu hell.

Also was tun? Wenn man von zu hellem Licht beblendet wird – setzt man eben eine Sonnenbrille auf. 😎 Für meinen Zweck wollte ich also die Lichtquelle verdunkeln, also habe ich mit rote Folie besorgt. Diese wird im Fotografie-Zubehör angeboten und hat mich bei eBay gut 1,- Eur gekostet. Ich habe einen Streifen abgeschnitten und provisorisch mit Klebeband befestigt: Und siehe da: Perfekt! Nachts kein Blenden mehr, und am Tag ist die Uhrzeit auch noch lesbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.