Selbstgedruckte Hardware

Nachdem die erste Version der Schnellwechselplatte nicht 100% gepasst hatte, habe sie leicht angepasst. Jetzt passt sie besser. Bei einem Materialwert von 17ct kann man schon einmal einen 2. Versuch wagen.
Mit etwas Moosgummi-Klebeband hält die Platte Version 2 optimal im Stativ.
steadycam

Dann habe ich mich auf die Suche nach Teilen gemacht, die man in der Vergangenheit immer schon mal gebraucht hätte, bzw. die einem kaputt gegangen/gebrochen sind. Da  ist mir meine Logitech G19 Tastatur eingefallen, die ich vor Jahren mal für 2,- € (!) auf dem Flohmarkt gefunden hatte.

feet1

Dieser fehlen lediglich die Füßchen, die man unten ausklappen kann. Da diese Füße gerne mal abbrechen oder verloren gehen, wurde ich bei Thingiverse schnell fündig und konnte ein fertiges Modell herunterladen.

Die Füße passen gut, Kostenpunkt: 7ct.

feet2

1 Gedanke zu „Selbstgedruckte Hardware

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.