SONY Kompakt-Digitalkameras im Wandel der Zeit

Meine kleine SONY-Kamerasammlung umfasst nun schon ein paar Zeitzeugen der Digitalkamerageschichte. Und obgleich alle zu ihrer Zeit technisch immens fortschrittlich und teuer waren, sind sie heute hoffnungslos überholt und kaum noch praktisch einsetzbar.

Einige Vertreter sind aus heutiger Sicht einfach nur kurios: Wie die winzige SONY DSC-U20 mit ihrem 1″-TFT-Display oder im Gegensatz dazu die geradezu riesige SONY MVC-FD75 mit eingebautem Diskettenlaufwerk. Bei der eleganten Sony DSC F505V dominiert das große 10fach Zoomobjektiv und macht die Kamera damals wie heute zu einem Hingucker.

Die Lebenszeit aktueller „professioneller“ Kompaktkameras hat sich in den letzten jahren verlängert. Meine aktuelle Blog-Kamera, die SONY RX100M3, hat nun auch schon 6 Jahre auf dem Buckel (veröffentlicht 2014), ist dank ihres guten Sensors & Optik trotz ihres Alters noch qualitativ zeitgemäß.

1 Gedanke zu „SONY Kompakt-Digitalkameras im Wandel der Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.