Brettspiel-Schätze: Bravo Traube

In der Vergangenheit hatte ich schon so manches Brettspiel-Schätzchen auf dem Flohmarkt entdecken können. Vor kurzem konnte ich ein Kult-Kinderspiel finden: Das Brettspiel Bravo Traube. Das Spiel ist bereits für Kinder ab 5 Jahren geeignet und wurde von Parker im Jahr 1992 veröffentlicht (TV-Werbung). 

Das besondere an dem Spiel ist der aufwendige Spielaufbau – einer Art Foltermaschine, die mich an die „ACME Sawmill“ aus dem C64-/AMIGA-Spiel „Creatures“ erinnerte. 

Im Computerspiel muss man versuchen, das Opfer zu retten, das an eine überdimensionierte Säge gefesselt ist und sich scheinbar unausweichlich auf die Vernichtung zu bewegt.

Die eigentliche und namensgebende Spielfigur in „Bravo Traube“ ist ein kleines Traubenmännchen, das jeder Spieler zum Spielstart mit einer Presse aus Knetmasse selbst herstellen muss. Der Spielablauf ist eher simpel: Die Spieler bewegen die Spielfigur auf dem Spielplan, je nachdem, was gewürfelt wurde. Wehe nur der Figur, die auf einem Feld der Maschine steht und diese aktiviert wird: Dann wir die Knet-Spielfigur nach allen Regeln der Kunst zertreten, plattgewalzt, zerschnitten oder zersägt. 😀 

Ein großer Spaß für alt und v.a. junge Spieler einfach und ohne viel Anspruch. Bei Youtube gibt’s es eine beispielhafte Spielrunde zu sehen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.