Herbstlicher Apfel-Walnusskuchen

Aus aktuellem Anlass schreibe ich mal wieder ein neues Lieblingskuchenrezept in den Blog. Die „herbstliche“ Note bekommt der Kuchen hauptsächlich durch die Nüsse und Zimt als Gewürz, aber natürlich schmeckt er das ganze Jahr über. Ich habe die Mengenangaben meines Originalrezepts etwas angepasst, weil diese für 1 Kuchen zu hoch dimensioniert  waren.

Zutaten

  • 4 Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Zucker
  • 300g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150g Öl / Margarine
  • 300g Zucker
  • 100ml Orangensaft
  • 1-2 TL Vanille (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 3 Eier (oder vegan: 3 TL Backpulver, 3 Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure)
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse

Vorbereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen (Ober-Unterhitze). Eine Springform (Kasten- oder Kranzform) mit etwas Öl oder Backtrennmittel einfetten.

Zubereitung

Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden klein schneiden. In einer Schüssel mit Zimt und Zucker durchmischen und beiseite stellen.

Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel verrühren. In einer anderen Schüssel Öl, Eier, Orangensaft, Zucker, Vanille und gehackte Nüsse mischen. Nasse Mischung in die trockene geben.

Alles gut verrühren. Zum Schluss die Äpfel untermischen und in die vorbereitete Form geben.

Etwa 90 Minuten backen. Nach etwas Abkühlen in warmem Zustand aus der Form lösen und nach dem Erkalten mit Puderzucker bestreuen.

 

Originales XXL-Rezept

Im Originalen Rezept sind die Zutaten in etwas größerer Menge vorhanden, diese reichen aber für 2 kleine Springformen (oder eine seeeehr große Form):

  • 6 große , säuerliche Äpfel
  • 1 EL Zimt
  • 5 EL Zucker
  • 2 3/4 Tassen Mehl (ca. 400g)
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Tasse Öl (am besten Olivenöl)
  • 2 Tassen Zucker (ca. 400g)
  • 1/4 Tasse Orangensaft
  • 2-3 TL Vanille
  • 4 Eier (oder vegan: 4 TL Backpulver, 4 Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure)
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.