Monsieur Cuisine Connect Antrieb-Fix

Vor  6 Jahren hatte ich mir den bekannten Thermomix-Alternative von LIDL gekauft. Nun habe ich das erste Gerät der “smarten” Generation am Straßenrand (Modell 1200 F1) gefunden. Äußerlich war es gut erhalten, das Netzkabel war abgeschnitten worden und im Inneren hörte man irgendetwas klappern.

Teardown

Das Gerät ist modular aufgebaut: Zuerst wird unten die Waage mit 6 Schrauben abgeschraubt und das Verbindungskabel abgesteckt. Dann die beiden Hälften des Gehäuses mit einem langen Schraubenzieher auseinandergeschraubt. der große Stecker des Verbindungkabels von Mainboard und Display  wird abgesteckt und so kann man das Gehäuse öffnen. Jetzt hat sich auch herausgestellt, was im Gehäuse klappert: das Ritzel der Antriebswelle war gebrochen und in Einzelteilen im Gehäuse gelandet.

Im Inneren den Käfig für den Motor abschrauben (3x) und dann die Antriebseinheit abschrauben. Ich hab noch die “Kabeltrommel” herausgeschraubt, da ich das Kabel ohnehin instand setzen musste und man so noch mehr Platz hat.

Optionen für Ersatz:

  • Zahnrad selbst drucken (Thingiverse)
  • 3D-Gedrucktes Zahnrad aus ABS (ebay ~5-7 Eur)
  • Alu Zahnrad (ebay 20,-/amazon* 15,-)
  • Alu Zahnrad direkt aus China 2-3 Eur (8mm Welle, 10mm Riemenbreite, 17 Zähne (17T) )

Ich habe mich für die letzte Option entschieden und eine “Zahnriemenscheibe” / “Pulley” bei aliexpress bestellt. Diese Zahnräder werden gewöhnlich in Plottern/3D-Druckern verwendet. ich habe den Durchmesser der Welle gemessen (8mm), die Breite des Riemens (10mm) und die Zähne gezählt (17).

Um einen Funktionstest des machen, habe ich das intakte Zahnrad aus meinem MC-Plus ausgebaut, den ich für Ersatzteile eingelagert hatte. Die Antriebseinheit scheint nahezu identisch zu sein und auch die Dimensionen des Zahnrads. Das Zahnrad passt perfekt und so schraubte ich alle Bestandteile wieder zusammen (nachdem ich noch ein neues Kaltgerätekabel eingebaut hatte).

Zum Test habe ich den Mixtopf meines eigenen MCC verwendet und stellte fest, dass alles wieder einwandfrei funktionierte 🙂

TODO: Aluminium-Hack

Wenn die Lieferung ankommt, werde ich weiter berichten.

Fazit

Kleine Ursache – große Wirkung – so war es auch bei diesem Gerät mit einem Restwert von gut 100,- EUR, das wegen eines kleines gebrochenen Plastik-Rads fast im Müll gelandet war. Glücklicherweise ist das Gerät sehr einfach aufgebaut und somit auch recht einfach zu reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert