Turrican heute – und damals

Factor 5 hat es 2021 endlich geschafft, Turrican wieder in die Shopregale zu bringen. Ich habe mir die Version für die Nintendo Switch Konsole zugelegt (Kostet nur knapp 30 EUR z.B. bei Amazon – Link hier gleich rechts) . Die kleine Spielesammlung besteht aus den AMIGA-Version von Turrican I und II, sowie Mega Turrican und Super Turrican. Genaugenommen handelt es sich dabei um Emulation der Originalspiele, die leicht modifiziert wurden, um mit modernen Controllern und TV-Geräten optimal spielbar zu sein.

Meine Turrican-Vergangenheit

Kurz bevor die noch ausstehenden neuen Jubiläumsausgaben der Turrican-Spiele 2021 rauskommen sollen, will ich meine Sammlung der klassischen Spiele & Goodies vorstellen. Meine ersten Turrican-Erfahrungen habe ich wie so viele andere auch mit der klassischen „Schulhof-Piraterie“ gemacht. Im Freundeskreis hatte man Spiele für C64 und später AMIGA ausgetauscht, weil man schlicht zu wenig „Taschengeld“ für teure Originalspiele hatte.

Tatsächlich war mein erstes Turrican-Original die Veröffentlichung von Turrican II für den AMIGA, die Markt&Technik damals als Budget-Titel  für 19,80 DM im Heftformat verkauft hatte. Ende 1992 erschien die „AMIGA Spiele Disc“ 4/92.

Kurz danach legte der Computec-Verlag mit Turrican I nach, das sie mit Ausgabe 4/93 der AMIGA-Fun zum Budgetpreis anboten.  Chris Hülsbecks Turrican Soundtrack hatte ich mir zu dieser Zeit bei MAZ-Sound gekauft.

Auf die Veröffentlichung von Turrican III fieberte ich dann das ganze Jahr 1993 lang hin, nachdem in der AMIGA-Games das „komplette Entwicklungs Diary“ von und mit Peter Thierolf veröffentlich wurde. Ich bekam Turrican III dann in Form eines Gutscheins zum Geburtstag geschenkt und konnte dann Ende 1993 meine erste Turrican Bigbox in Händen halten.

 

Nachdem Turrican III nur wieder für ECS-Amigas ausgelegt wurde, – ich hatte nach Peter Thierolfs Apidya und den Screenshots der Megadrive-Version in der AMIGA-Games mehr erwartet – wartete ich die nächsten Jahre gespannt auf die grafisch aufpolierte PC-Version von Turrican II, die den besten Turrican-Teil nun nochmal verbessern sollte. Dieser Teil wurde auch direkt zum Release gekauft. Ich habe diese

Version wegen der tollen Grafik noch mehr geliebt und zusätzlich den Budget Heft-Release der PCGames-Plus 12/1996 mitgenommen.

 

Letztendlich habe ich mir noch die Gamebox zugelegt, die so gut wie alle Rainbow-Arts Siele inkl. Turrican II nochmal enthielt. In den frühen 2000ern konnte ich meine Sammlung noch mit der C64-Box und der AMIGA-Bigbox anreichern. Mega Turrican leider nur als Replika.

Heute

Im Jubiläumsjahr 2020 habe ich in mehreren Wochen Handarbeit meinen Traum vom eigenen Turrican-Spielautomat verwirklicht.

Aus diesem Anlass konnte ich auch nicht widerstehen, mir noch einige ikonische Werke von Chris Hülsbeck zuzulegen. Er hatte 2017 die über Kickstarter finanzierten Musikproduktionen Turrican – Orchestral Selections und Turrican II – The Orchestral Album veröffentlicht, deren limitierte Vinyl-Editionen mit schönen Artworks daher kamen.

Nach den Vorab-Turrican Versionen die als Turrican-Flashback für PS4 und Switch auf den Markt kamen steht nun die Anthology-Collection endlich in Q2/2022 in den Startlöchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.