„Fo Latta“ in Nürnberg

Matthias Egersdörfer begrüßte in seinem Programm „artverwandte“ Künstler und hat am 17.4.2018 Fo Latta aus Amberg eingeladen . Info.

Musikalisch geht es dahin, wo man das Licht noch mit dem Stein ausmacht: Die Oberpfalz genauer: Amberg.

Dort gebürtig und wirkend ist die famose Combo „Fo Latta“. Sie bringen „rudimentär musikalisierte Oberpfälzer Weisen“ zu Gehör.

Es gibt weder angehochdeutschte Mundart (von der man ja die Schnauze richtig gestrichen voll hat) noch Volkstümliches mit Zwangsreimen, sondern reine, derbe, selbst fabrizierte und dann aufgeschriebene Oberpfälzer Verständigungslaute ohne jeglichen psychosozialen Hintergrund. Das, so der Zusatz, „wurde ohne Witz bereits von einem Professor als Kunst bezeichnet“.

Als Instrumente dabei: Gittaren, Cajon, ein Installateur und ein Fressnapf.

Ich habe die Chance genutzt und habe den Auftritt im Nürnberger KunstKulturQuartier besucht.

Die Vorstellung wurde auf Video aufgezeichnet und wird demnächst im Netz verfügbar sein.

 

 

 

 

 

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

 

(Titelbild (c) Fo Latta)

1 Gedanke zu „„Fo Latta“ in Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.