Riesen-Modell der NCC-1701-D von BlueBrixx

Kurz nach Erscheinen der kleineren Modelle hat BlueBrixx auch die große Enterprise NCC 1701-D mit 1971 Klemmbausteinen in seinem Shop eingestellt. Mit 200,- ist das Modell nicht gerade ein Schnäppchen, der Teilepreis liegt eher auf LEGO-Niveau (~10ct pro Teil). Begründet ist das nach Aussage von BlueBrixx nicht durch hohe Lizenzkosten (die sind bei den kleinen Modellen ja auch gegeben), sondern v.a. durch die vielen Prints, die bei diesem Modell verwendet werden. Über 60 mehrfarbig bedruckte Teile sind vorhanden, es gibt keine Aufkleber.

Unboxing

Im äußeren Wellpapp-Karton befinden sich 2 weitere Kartons mit einem schicken Blueprint der Enterprise. in diesem beiden Karton verstecken sich dann die zahlreichen Tüten, die in die Bauschritte gruppiert von 1 bis 6 nummeriert sind. Also habe ich zunächst die Tütchen in verschiedene Haufen sortiert. Mit dabei ist eine Bauanleitung im DIN A4 quer Format mit XX Seiten.

Bau

Bevor es mit dem eigentlichen Raumschiff losgeht, baut man zunächst den Ständer, auf den das Modell gestellt wird. Dann geht es los mit der Antriebssektion, gefolgt von der Untertassensektion. Wie auch bei den kleinen Modellen setzt BlueBrixx bei der Konstruktion sehr oft „Baurichtungsumkehrer“ ein, die ich so aus der LEGO-Welt gar nicht kenne.

Ganz zum Schluss kommen die beiden Warp-Gondeln an die Reihe, nach deren Montage sich der große Haufen Bausteine in eine Kindheitserinnerung verwandelt.

Fazit und Vergleich

Ich habe lange nicht mehr so viel Freude beim Bau eines Klemmbaustein-Modells gehabt. Als LEGO-Fan schon seit Kindheit an und großer Fan der Next-Generation Serie habe ich es genossen, die BlueBrixx-Sets aufzubauen. Ich habe die Enterprise-D in allen 3 Größen gekauft und gebaut. AM meisten Spaß hat mir das große Modell gemacht, weil es einfach gigantisch groß, detailliert und authentisch konstruiert ist. Das Midsize-Modell hat ein paar Schwächen in der Stabilität, dem Ständer und der Optik (die Gondeln und die Proportionen passen nicht so gut). Das kleine Modell hat seinen eigenen Charme, weil die Optik trotz einem gewissen Abstaktionsgrad passt und stimmig wirkt. 

 


Hier gibt es das Vorstellungsvideo von dem Machern von BlueBrixx:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.