Sony RX100 in Hasselblad-Aufmachung

Vor wenigen Tagen hat SONY die 5. Inkarnation seiner Premium-Kompaktkamera vorgestellt: Die RX100 Mark V. Im Vergleich zum Vorgänger hat es (wie schon bei der Mark IV) v.a. Verbesserungen im Videobereich und im Punkto Geschwindigkeit gegeben. Gehäuse und Optik der Kamera sind im Vergleich zu den Vorgängern jedoch weitestgehend gleich geblieben.

Sollte ich also umsteigen, wenn ich schon eine RX100M3 habe? Wenn man 4K-Video, 120fps in FullHD und 1000fps (in 1136×384) haben möchte: unbedingt! Ich für meinen Teil nutze v.a. die fotografischen Funktionen und die sehr guten Low-Light Eigenschaften der Kamera. Und daher bin ich mit der Mark III immer noch sehr gut bedient.

stellarDa ich meine RX100M3 durch einen sehr guten B-Ware Deal für unter 350,- EUR bekommen hatte, habe ich mir zur Feier des Schnäppchen-Tages ein edles Gimmick für die Kamera gegönnt: Einen Griff aus Kirschbaum-Holz (mittlerweile leider ausverkauft).  Dieser wurde dem Griff des Kamerabauers und -Veredlers „Hasselblad“ nachempfunden, der die RX100 mit andersfarbigem Gehäuse und eben einem solchen Holzgriff als Luxus-Kamera „Hasselblad Stellar II“ verkauft hat – für den 3fachen Preis der originalen SONY-Kamera…

Da offenbar aber den Kunden ein exklusiver Griff keine 1000,- EUR Aufpreis wert war, wurde die italienische Design-Sparte von Hasselblad mittlerweile geschlossen.

rx100-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.