3D-Druck – Kontrolle mit dem Raspberry Pi

Ich habe meinem Kollegen meinen Raspberry Pi 2 samt Kamera-Modul zur Verfügung gestellt, die ich aktuell für kein eigenes Projekt benötige. Da so ein 3D-Druck je nach Größe des Objekts mehrere Stunden dauern kann, ist es sinnvoll die Arbeit ggf. aus der Ferne überwachen und steuern zu können.

Dazu wird einfach ein vorbereitetes Image von OctoPrint auf den Pi installiert, und dieser per USB angeschlossen. Dieser stellt dann einen Dienst samt Weboberfläche bereit:

octoprint-mo2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.